zurück zur Übersicht

Gemeinde Erfde, Hochbaulicher Realisierungswettbewerb „Neubau einer Kindertagesstätte“

Hochbaulich-freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb 

Aufgabe

Die Gemeinde Erfde wurde 2017 in das Städtebauförderungsprogramm
„Kleinere Städte und Gemeinden" aufgenommen. Seit 2013 haben Eltern
in Schleswig-Holstein einen rechtlichen Anspruch auf die Betreuung von
Kindern unter drei Jahren. Auf Grund des Bedarfes in der Gemeinde sowie
im Umland und der Tatsache, dass die bestehende Kindertagesstätte vollständig
ausgelastet und keine bauliche Erweiterung möglich ist, hat sich
die Gemeinde für die Errichtung der neuen, vierzügigen Kindertagesstätte
entschieden.

Ziel des Wettbewerbes ist die Erlangung von qualitätsvollen Entwürfen
für den Neubau einer Inklusions-Bewegungskindertagesstätte in der Gemeinde
Erfde, die mit einem Bewegungsraum und einem Lehrschwimmbecken
ausgestattet werden soll.

Ausloberin 
Gemeinde Erfde vertreten durch
Amt Kropp-Stapelholm

Verfahren 
seit 2019

Verfahrensart
offener, zweiphasiger hochbaulicher Realisierungswettbewerb mit freiraumplanerischem Anteil
gem. RPW 2013 für Architekten/innen und Landschaftsarchitekten/innen