zurück zur Übersicht

Stadt Flensburg, Hochbaulicher Realisierungswettbewerb „Bildungszentrum Fruerlund“

Grundschule mit Familienzentrum und Kita

Aufgabe
Die Schule am Bohlberg in Fruerlund wurde in zwei Bauabschnitten von 1954 –1956 errichtet und 1996 durch das östlich des Hauptgebäudes platzierte eingeschossige Pavillongebäude um zwei Klassenräume ergänzt.

Die Schule Fruerlund ist heute eine 2-zügige Grundschule mit ca.5.400 Quadratmeter Bruttogeschossfläche einschließlich Sporthalle. Sie soll mangels wirtschaftlicher Sanierungsfähigkeit als Ersatzneubau am selben Standort mit angepasstem Raumprogramm als offenes, quartiersbezogenes Bildungszentrum wiedererrichtet werden.
Das Konzept beinhaltet die Schule, einen Kindergarten mit sechs Gruppenräumen, eine Mensa für gemeinsames Mittagessen, Angebote zur verlässlichen Ganztagsbetreuung, Hausaufgabenhilfe, familienergänzende Erziehung und Förderung, unterrichtsergänzende Freizeitangebote, Beratungsstelle und Kommunikationsangebote
für Gesundheit, Ernährung, Bewegung und Sprachkurse.

Ziel des Wettbewerbs ist die Erlangung von qualitätsvollen Entwürfen für den Neubau des zukünftigen „Bildungszentrums Fruerlund“.
Der Neubau ist dabei in Bauabschnitten im laufenden Betrieb der Grundschule Fruerlund zu realisieren.

Ausloberin 
Stadt Flensburg

Verfahren 
seit 2019

Verfahrensart
offener, zweiphasiger hochbaulicher Realisierungswettbewerb mit freiraumplanerischem Anteil
gem. RPW 2013 für Architekten/innen und Landschaftsarchitekten/innen

Anmeldung
Die Anmeldung zum Verfahren erfolgt ausschließlich über die Homepage des Betreuungsbüros.
Die Auslobung kann vor der Anmeldung hier heruntergeladen werden: https://wettbewerbe.archi-stadt.de
Die Freischaltung des Teilnehmerbereiches erfolgt ab dem 05.07.2019.
Die Wettbewerbsunterlagen sowie erforderlichen Formulare werden im Verlauf der Anmeldephase zur Verfügung gestellt.
Anmeldeschluss ist der 12.08.2019.