zurück zur Übersicht

Stadt Mölln, Wettbewerbsverfahren "Umgestaltung Zentraler Einkaufsbereich / Grubenstraße"

Aufgabe

Im Rahmen des Städtebauförderprogramms „Städtebaulicher Denkmalschutz"
sollen der zentrale Einkaufsbereich entlang der Hauptstraße
nebst dem anschließendem Platz Bauhof sowie der Verkehrsflächen
der Zielsetzung des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzeptes
Altstadt folgend ihren jeweiligen Funktionen entsprechend neu gestaltet
werden. Diese Zielsetzung gilt auch für eine an diesen Bereich
anschließende Nebenstraße, die ihrer Lage entsprechend als Verbindung
zwischen den Wasserflächen gestaltet werden soll.


Die Hauptstraße ist eine wichtige Verkehrsachse, die durch den historischen
Altstadtkern der Stadt Mölln führt. Die Straße dient mit ihrem
vielseitigen Einzelhandelsangebot als wichtiger zentraler Versorgungsund
Aufenthaltsort in der Innenstadt, ihre Aufenthaltsqualität ist jedoch
durch das hohe Verkehrsaufkommen eingeschränkt.


Ziel des Wettbewerbs ist die Erlangung von qualitätsvollen Ideen und
Entwürfen für die freiraumplanerische Neugestaltung eines Teilbereiches
der historischen Altstadt.


Eine Herausforderung der Wettbewerbsaufgabe stellt die enge Verknüpfung
und Abhängigkeit der stadt- und freiraumplanerischen sowie
der verkehrlichen Belange und deren Berücksichtigung dar.

Ausloberin
Stadt Mölln
Fachbereich 4 Bauen und Stadtentwicklung

Verfahren
2018

Verfahrensart
offener
, zweiphasiger interdisziplinärer freiraumplanerischer
Realisierungswettbewerb

Weitere Informationen zur Teilnahme finden Sie unter folgendem Link:
https://wettbewerbe.archi-stadt.de/wettbewerb/13