zurück zur Übersicht

Mai 2018 | Wettbewerbsergebnis "Königstraße 33", Bad Oldesloe

Der Wettbewerb „Königstraße 33“, als Auftakt der städtebaulichen und freiraumplanerischen Neustrukturierung des Gebietes zwischen dem mittleren Trave-Stadtarm und der Königstraße in der Stadt Bad Oldesloe, wurde am 03.05.2018 entschieden. An diesem Tag fand die Preisgerichtssitzung statt, in der die Arbeitsgemeinschaften der zweiten Phase sehr intensiv analysiert und diskutiert wurden. Am Ende eines spannenden Arbeitsprozesses stehen nun die Gewinner fest. Für ihren Entwurf, der durch die klare städtebauliche Struktur mit guten Aufenthaltsqualitäten und gelungenen Wegeverbindungen überzeugt, wurde die Arbeitsgemeinschaft
 
Meyer Steffens Architekten und Stadtplaner, Lübeck
BRIEN • WESSELS • WERNING, Lübeck

mit dem ersten Preis ausgezeichnet.
 
Der zweite Preis wurde vergeben an:

QUERFELD EINS Landschaft | Städtebau | Architektur PartGmbB, Dresden
Atelier . Schmelzer . Weber GbR, Dresden

In die engere Wahl ist folgende Arbeitsgemeinschaft gekommen:

Brigitte Schulz Architektin, Hamburg
Stadt Raum Plan, Itzehoe
Klingenberg Landschaftsarchitekt, Hamburg

Wir gratulieren den Preisträgern und bedanken uns bei allen Teilnehmern für die vielfältigen spannenden Beiträge, die die Diskussion um die zukünftige städtebauliche Entwicklung der Konigstraße in Bad Oldesloe bereichert haben.

Die Auslobung des Wettbewerbs erfolgte durch die Stadt Bad Oldesloe.
Architektur + Stadtplanung, Baum Schwormstede Stellmacher PartGmbB, Hamburg wurde mit der Betreuung des Wettbewerbsverfahrens beauftragt.

Die Ausstellung der Arbeiten wurde am 06.05.2018 um 11.00 Uhr im KuB der Stadt Bad Oldesloe eröffnet.
Die Arbeiten werden im Anschluss an die Ausstellungseröffnung noch eine Woche öffentlich ausgestellt.