zurück zur Übersicht

November 2017 | Gemeindevertretung der Stadt Trittau schafft baurechtliche Voraussetzungen für ein neues Wohngebiet an der Großenseer Straße

In der Gemeindevertretung der Stadt Trittau wurde der Entwurfsbeschluss zum Bebauungsplan Nr. 35 B gefasst.
Mit der Planung werden die baurechtlichen Voraussetzungen für ein neues Wohngebiet mit 350 Wohneinheiten für rund 700 neue Bewohner an der Großenseer Straße geschaffen.
Mit dem Projekt reagiert die Stadt Trittau auf die Bevölkerungszunahme und der steigenden Wohnungsnachfrage im Kreis Stormarn - etwa 10.000 zusätzliche Wohneinheiten werden im Kreis Stormarn bis 2030 benötigt.

Das Büro A+S präsentierte das städtebauliche Konzept sowie den Entwurf für den Bebauungsplan.